Veröffentlicht am

Was macht WiFi auf einem Handy?

Die meisten Smartphones können die Vorteile von drahtlosen Netzwerken nutzen.

Smartphones wie das Apple iPhone und das Motorola Droid ermöglichen es den Nutzern, eine Vielzahl von Aufgaben zu erledigen, aber der Internetzugang zählt zu den wichtigsten. Mit dem Internetzugang können Benutzer ihre E-Mails abrufen, im Internet surfen und Multimedia-Inhalte herunterladen. Während die Carrier in der Regel über ihre Datennetze Internetzugang bereitstellen, können sich Smartphones aber auch über Wi-Fi (Wireless Fidelity) mit drahtlosen Netzwerken verbinden. Wi-Fi bezieht sich auf eine standardisierte, qualitativ hochwertige Verbindung über ein drahtloses Netzwerk.

Was macht WiFi auf einem HandyVerbinden


Die Verwendung von Wi-Fi auf einem Smartphone funktioniert ähnlich wie die Verbindung mit dem Internet über das drahtlose Netzwerk eines Computers. Wenn du dich fragst  was ist wifi beim Handy dann bekommst du hier die Antwort. Verwenden Sie einfach den Netzwerkbrowser des Telefons, um ein offenes drahtloses Netzwerk zu finden. Von hier aus können Sie entweder eine Verbindung zum Netzwerk herstellen oder bei Bedarf ein Passwort für das Netzwerk eingeben. Offene drahtlose Netzwerke sind häufig an Orten wie Cafés, Hotels oder Bibliotheken zu finden – an Orten wie diesen gibt es oft kostenloses drahtloses Internet für Kunden. Wenn Sie einen drahtlosen Router in Ihrem Heimnetzwerk installiert haben, können Sie ihn auch über Ihr Wi-Fi-fähiges Smartphone verbinden.

Funktionalität

Wenn Ihr Smartphone über Wi-Fi mit einem drahtlosen Netzwerk verbunden ist, können Sie mehrere Aufgaben ausführen. Wenn Sie eine Internetverbindung über Wi-Fi auf Ihr Smartphone herstellen, können Sie unter anderem im Internet surfen, Social-Networking-Sites nutzen oder Multimedia-Inhalte streamen.
Vorteile

Meistens werden Sie feststellen, dass Ihr Handy über Wi-Fi besser funktioniert als über Carrier-Datennetze. Während 3G-Verbindungen Datenübertragungsraten von etwa 1,5 MB pro Sekunde aufweisen, sind Internetverbindungen zu Hause in der Regel viel schneller. Dies führt zu einer schnelleren Internetleistung, die Seitenladezeiten und Downloadgeschwindigkeiten beinhalten kann.
Nachteile

Die Verbindung mit einem Wi-Fi-Netzwerk hat einige Einschränkungen. Da drahtlose Router ihr Signal nur in einen begrenzten Bereich übertragen, können Sie nur dann von schnelleren Internetgeschwindigkeiten profitieren, wenn Sie in der Nähe sind. Wenn Sie den Sendebereich des Netzwerks verlassen, müssen Sie auf die 3G-Verbindung Ihres Telefons umsteigen. Die 3G-Netze der meisten Carrier haben eine landesweite Abdeckung, was bedeutet, dass Sie wahrscheinlich in den meisten wichtigen Bereichen ein 3G-Signal empfangen können, aber mit einer verminderten Netzwerkleistung zu kämpfen haben.

Datenkappen

Das regelmäßige Herunterladen von Inhalten oder das Streamen von Multimedia kann dazu führen, dass Sie Ihre Datenkappe treffen, wenn Ihr Mobilfunkanbieter eine hat. Dies kann zu teuren Überalterungskosten oder Bandbreitenbegrenzung führen. Bandbreitenbegrenzung bezieht sich auf einen Carrier, der die Upload- und Download-Geschwindigkeiten eines Benutzers reduziert, sobald er sein monatliches Limit überschreitet.

Wenn Sie sich bei diesen Aktivitäten auf Wi-Fi verlassen, kann der Datenverbrauch Ihres Telefons niedrig gehalten werden, da Sie anstelle Ihres Mobilfunkanbieters ein Heimnetzwerk verwenden. Auf diese Weise können Sie zusätzliche Strafgebühren vermeiden.